Chinesische Arzneimitteltherapie

Phytotherapie (Kräutertherapie) 

TCM Arzneimitteltherapie

Die Chinesische Arzneimitteltherapie ist wohl die älteste Therapieform der TCM, jedoch hier im Westen weniger bekannt als die Akupunktur. Die Chinesische Arzneimitteltherapie wird vor allem in der Inneren Medizin angewandt. Sie benutzt über 5000 Arzneimittel aus einem weiten Spektrum der Natur, überwiegend pflanzlicher Herkunft. Teilweise werden die Arzneimittel einem aufwändigen Verfahren unterworfen um deren Wirksamkeit zu verstärken, deren Nebenwirkungspotential oder gar deren Giftigkeit zu eliminieren. 
Diese Arzneimittel werden im Gegensatz zur westlichen Phytotherapie kaum einzeln eingesetzt. Durch das Mischen von verschiedenen Arzneimitteln zu Magistralformeln erhält man auf ein Individuum zugeschnittene Wirkungen bei deutlich vermindertem Nebenwirkungspotential. Über die Jahrhunderte hat sich ein grosser Schatz an wirksamen Musterformeln angesammelt, die je nach Bedürfnissen an die individuelle Situation angepasst werden können.

In unserer Praxis werden nur Chinesische Arzneimittel verschrieben, die über anerkannte Importeure in die Schweiz gelangen. Die Qualitätskontrollen bezüglich Identität, Wirkstoffgehalt, Nachweis unerwünschter Begleitstoffe (Pestizide, Fungizide, Schwermetalle etc.) wird sehr streng gehandhabt und die Arzneimittel sind bei der SWISSMEDIC, dem Schweizerischen Heilmittelinstitut, angemeldet. Diese zusätzlichen Kontrollen kosten Geld, daher ist die Chinesische Arzneimitteltherapie teilweise nicht sehr günstig. Es ist sehr zu empfehlen eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abzuschliessen, um die Kostenfolgen einer solchen Therapie in Grenzen zu halten.



Für welche Beschwerden ist Phytotherapie geeignet? Siehe Indikationsliste



Ärzte / Therapeuten

Phytotherapie / chinesische Arzneimitteltherapie führen aus:

Ärzte


Therapeuten